Allgemein Ausbildung

Schulung mal anders – Wenn wir unseren Kollegen etwas beibringen.

  • Schulung mal anders – Wenn wir unseren Kollegen etwas beibringen.
  • Schulung mal anders – Wenn wir unseren Kollegen etwas beibringen.
  • Schulung mal anders – Wenn wir unseren Kollegen etwas beibringen.
  • Schulung mal anders – Wenn wir unseren Kollegen etwas beibringen.
  • Schulung mal anders – Wenn wir unseren Kollegen etwas beibringen.

Am 15.02.2017 ging es für alle Auszubildenden und Mitarbeiter der Sparkasse Elbe-Elster nach der Arbeit noch zum 1. diesjährigen Vertriebsring. Für uns ist so eine interne Veranstaltung immer sehr spannend. Man sieht seine Kollegen wieder und alle treffen zusammen.

Nach einer kleinen Stärkung sammelten wir uns alle im Pavillon der Sparkasse, wo unser Vorstandsvorsitzender Herr Riecke eine Rede zu der bisherigen und geplanten Entwicklung der Sparkasse hielt. Dabei dankte der auch einigen Mitarbeitern für besondere Leistungen.

Danach ging es für uns zum praktischen Teil über, an welchem wir Azubis auch mit eigenen Vorträgen beteiligt waren. In den Workshops wurden Neuerungen oder auch neue Produkte vorgestellt. Diese Workshops wurden in mehreren Runden und kleinen Gruppen durchgeführt.

Für uns war das ganz schön aufregend. Gleich vier Auszubildende aus dem ersten und zweiten Lehrjahr stellten verschiedene Neuerungen und Produkte vor. Auch wenn das sicher mit einiger Aufregung verbunden war, war es doch ein einmaliges Erlebnis. Sicher fragt Ihr Euch, warum wir als Auszubildende Vorträge bei einer Mitarbeiterschulung halten durften. Es ging um „digitale Medien“ und unsere Ausbilder hatten zu uns volles Vertrauen, dass wir dies schaffen würden.

Damit Ihr mal einen Eindruck bekommt, könnt Ihr hier lesen, worüber wir berichtet haben.

Sophie über Cardster

Sophie aus meinem Lehrjahr stellte gemeinsam mit Frau Sebastian (Mitarbeiterin der Vertriebsunterstützung) die App Cardster vor. Und so wurde uns Cardster erläutert. Man benötigt lediglich Online-Banking. Die App verbindet sich nach der Anmeldung mit den Online-Banking-Zugangsdaten automatisch. So werden dann mit jeder Kartenzahlung Sterne gesammelt. Mit diesen kann man dann an Gewinnspielen teilnehmen und attraktive Prämien bekommen, wie z. B. 10 x 10 € wöchentlich, einmal im Monat eine Apple-Watch (oder ein vergleichbares Android-Modell) und in der Hauptziehung eines von drei eBikes. Des Weiteren gibt es noch andere Aktionen, wie das Glücksrad oder die Funktion „Tell A Friend“, mit denen man täglich die Chance hat, weitere Sterne zu sammeln oder sie in „Karma-Punkte“ umzuwandeln, um soziale Projekte zu fördern.  Sophie erklärte auch, dass es als Auszubildende unsere Aufgabe ist, dass wir Cardster interessierten Kunden bei unserer Arbeit näherbringen sollen. Wir wurden dafür ausgewählt, da wir der Zielgruppe dieser App entsprechen und wir sie so noch besser verstehen und erklären können. Probiert es einfach aus: cardster.

Caroline über Kwitt

Caroline aus dem 2. Lehrjahr präsentierte zusammen mit Herrn Rosenow Kwitt. Doch was ist Kwitt eigentlich? Kwitt, so erklärte Caroline, ist eine neue Funktion der Sparkassen-App, bei der man Geld an eingespeicherte Telefonkontakte senden oder es von Bekannten auch anfordern kann. Dabei muss derjenige nur zustimmen, und die benötigten Daten für die Transaktion werden über die App gezogen. Bis 30 € funktioniert das ganze System sogar ohne eine TAN. Bis zu 100 € können damit täglich versendet werden. Somit kann man sich jetzt im Notfall jederzeit und unkompliziert Geld borgen oder zurückholen. Hier könnt Ihr auch nochmal alles nachlesen: Kwitt.

Jule und Julia über unseren Azubi-Blog

Unsere beiden Bloggerinnen Jule und Julia informierten darüber, dass es im Blog vorrangig um die Ausbildung geht, aber auch um Themen wie Freizeit, Bewerbung, die erste Wohnung oder das Planspiel Börse. Zusätzlich zeigten sie unsere Arbeitsweise und wie wir für Euch Beiträge planen und verfassen.

Zusammenfassend kann ich nur noch sagen, dass es eine sehr schöne Veranstaltung und Schulungsmaßnahme war, in der wir alle etwas lernen konnten. Mich hat wirklich positiv überrascht, dass wir Auszubildenden uns schon so sehr mit einbringen können und uns bei der Mitgestaltung so viel zugetraut wird.

 

Kommentar abgeben

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Check Also

Spannend ab dem ersten Tag!

Mit dem Strohhut im Nacken starteten unsere neuen Azubis, nach einigen Wochen der Sommerferien, ihren ersten Tag am ...