Allgemein Ausbildung

Schnips und schon ist die Hälfte der Ausbildung rum :o

So richtig realisiert man gar nicht, wie schnell eigentlich die Zeit vergeht und auf einmal heißt es, in 3 Wochen steht die Zwischenprüfung vor der Tür. Womit auch langsam die Panik losging. Es lagen einige Wochen vollgepackt mit lernen, lernen, lernen vor mir und den anderen Azubis, bis es dann am 08.03.2017 so weit war und wir unsere Prüfung geschrieben haben. Für alle, die mit dem Begriff Zwischenprüfung nichts anfangen können: Sie wird von Auszubildenden immer zur Hälfte ihrer Ausbildung geschrieben, um ihren aktuellen Wissensstand zu testen. Kurz vor der Prüfung stand allen die Anspannung ins Gesicht geschrieben und auch ich war verdammt aufgeregt, aber umso erleichterter, als es endlich vorbei und das Dokument abgegeben war.

Warum wir uns alle so verrückt gemacht haben und wie das Ergebnis der Prüfung ausgefallen ist, fragt Ihr Euch?

Je nachdem wie die Prüfung ausfällt, hat man die Möglichkeit, seine Ausbildung um ein halbes Jahr zu verkürzen. Natürlich kann jeder für sich entscheiden, ob er es möchte oder nicht. In den letzten Tagen hatte deshalb jeder ein Gespräch mit unserer Ausbilderin, in dem es um unsere Zukunft und unsere Vorstellungen ging.

Mein großer Wunsch ist es, die Ausbildung zu verkürzen, da ich gern schneller in das Berufsleben einsteigen und ein halbes Jahr früher meine beruflichen Perspektiven voranbringen möchte. 🙂 Natürlich möchte ich auch meine Übernahmechancen verbessern, indem durch das Verkürzen und sehr guter Leistungen auf meine Einsatzbereitschaft  aufmerksam mache. Ich war deshalb auch sehr gespannt, wie meine Ausbilderin die ganze Sache sieht. Zum Glück war sie mit meiner Leistung zufrieden, da ich in meiner Zwischenprüfung ein gutes Ergebnis erreicht habe. Aus diesem Grund hat sie mir einen Antrag zum Verkürzen mitgegeben. Dieser muss jetzt nur noch von der IHK bestätigt werden und dann würde mein großer Wunsch in Erfüllung gehen.

Jetzt stehen noch ein paar Wochen des Wartens an, bis meine beiden Blogger-Kolleginnen Sina und Julia und ich eine hoffentlich positive Antwort bekommen.

Also drückt uns die Daumen. 🙂

 

Euer Tim

Tim

Kommentar abgeben

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Check Also

Spannend ab dem ersten Tag!

Mit dem Strohhut im Nacken starteten unsere neuen Azubis, nach einigen Wochen der Sommerferien, ihren ersten Tag am ...