Allgemein

Zukunftstag 2018 – Und was wollt Ihr mal werden?🤔

Wie schon in den vergangenen Jahren gab es auch 2018 wieder die Möglichkeit für Schüler der 7. bis 9. Klassen einmal Betriebe und Unternehmen des Landes kennenzulernen. Selbstverständlich war die Sparkasse Elbe-Elster auch wieder dabei. Wir Azubis organisierten in den Geschäftsstellen Herzberg, Elsterwerda und Finsterwalde einen spannenden Tag für alle interessierten Jungen und Mädchen. Zusammen mit meiner Kollegin Sophie führten wir den Ablauf des Tages für den Standort in Herzberg durch.⏰

Zuerst trafen wir uns ein paar Wochen vor dem Zukunftstag in Finsterwalde, um gemeinsam alles zu planen und zu organisieren. Nachdem der Zeitplan erstellt und Kisten mit Infomaterial gepackt waren, führen wir schon einen Tag vorher in unsere jeweiligen Geschäftstsellen und konnten unsere Räume vorbereiten und die Technik ausprobieren. Nach der Vorbereitung stand einem erfolgreichen Zukunftstag also nichts mehr im Weg.

Wir teilten unseren Tag in zwei Durchgänge ein und konnten so die ersten Herzberger Schüler und Schülerinnen um 08:30 Uhr bei uns im Haus begrüßen. Selbstverständlich wollten wir uns zunächst einmal kennenlernen und so durfte jeder aufschreiben, was er mit 1 Mio. € machen würde und sich dann anhand der Antwort einmal kurz vorzustellen. Rückwirkend kann man noch sagen, dass der Wunsch nach teuren Autos ziemlich groß war.

Nachdem wir uns nun alle näher kennengelernt hatten, erzählten wir den Schülern und Schülerinnen etwas über unsere Sparkasse und die Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten in unserem Haus anhand einer kleinen Präsentation. Ein Rundgang durch unsere Geschäftsstelle sollte den Schülern einen Einblick in unsere tägliche Arbeit gewähren. So zeigten wir unsere Beraterräume, die Kasse, den Servicebereich, die Schließfachanlage und alles was dazu gehört. Den restlichen Tagesverlauf gestalteten wir weiterhin abwechslungsreich. Jeder dürfte einmal Kundenberater spielen und versuchen dem Partner ein Produkt vorzustellen und zu erklären. Anschließend gab es eine tolle Diskussion zum Thema Kleidung einer Bankkauffrau und eines Bankkaufmannes.👩🏼‍💼👨🏻‍💼

Den Tag rundeten wir zum Schluss mit einer kleinen Feedbackrunde ab, um zu sehen, ob er denn allen gefallen hat. Zu unserer Zufriedenheit hatten alle sehr viel Spaß und würden gerne wieder kommen. Auch für Sophie und mich war es ein gelungener Tag, da wir den Schülern zeigen konnten, dass eine Ausbildung in der Sparkasse Elbe-Elster viel mehr als nur Mathe und Bausparverträge ist. Wir freuen uns, Euch auch im nächsten Jahr wieder einen Einblick in unser Azubi-Leben geben zu dürfen. Vielleicht ist sogar einer von Euch dabei!

Viele Grüße vom Gast-Blogger,

Gregor 🙂

Kommentar abgeben

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Check Also

Unser zweites zu Hause – das Wohnheim

Die Berufsschule in Cottbus ist ein wichtiger Teil unser Ausbildung, da sie uns theoretische Grundlagen vermittelt. Da Paul ...