Ausbildung Bewerbung

Erfolgreiches Bewerbungsgespräch ? Kein Problem!

  • Erfolgreiches Bewerbungsgespräch ? Kein Problem!
  • Erfolgreiches Bewerbungsgespräch ? Kein Problem!
  • Erfolgreiches Bewerbungsgespräch ? Kein Problem!

Sind da noch andere Bewerber?
Muss ich irgendwas vorrechnen können?
Was erwartet mich überhaupt alles an dem Tag?

All diese Fragen habe ich mir vor meinem Vorstellungsgespräch gestellt. Heute werde ich euch diese und noch weitere Fragen beantworten, indem ich meine Erfahrungen von diesem besonderen Tag mit euch teile. Außerdem gebe ich euch noch wichtige Tipps mit auf den Weg, wie ihr beim Vorstellungsgespräch punkten könnt.
Viel Spaß beim lesen 🙂.

Damit ihr perfekt vorbereitet seid, schauen wir kurz zurück, wie mein Vorstellungsgespräch ablief. Genau Anfang Januar hatte ich mein Bewerbungsgespräch in der Sparkasse.
Ich kann euch sagen, so aufgeregt war ich noch nie 😅. Dazu kam noch eine leichte Erkältung, bei der meine Stimme sehr heiser war. Also nicht die besten Voraussetzungen 😉.

An einem kalten Montag betrat ich den Eingangsbereich der Hauptgeschäftsstelle und erkundigte mich nach dem Treffpunkt. Daraufhin begleitete mich eine ehemalige Auszubildende bis zu einem leeren Hinterhof und sagte: „Bitteschön“.
Ich stutzte erst, schaute fragend in ihr Gesicht und da sah ich sie schon lachen.
Sie sagte nur: „Nein Spaß, einfach ins Nebengebäude da hinten reingehen.“ Ich fing auch an zu lachen und bedankte mich 😀. Ich kam in den sogenannten Seminarraum und sah drei Personen. Zwei davon waren Bewerber und die andere war … Anna-Maria aus dem Azubi Blog👩🏼‍🦰. Ja! Denn bei jedem Vorstellungsgespräch sitzt im Wartezimmer noch ein aktueller Azubi mit dabei, um die Atmosphäre ein bisschen zu lockern.
 Es werden immer ca. 10 Bewerber an einem Tag eingeladen.

Kurze Info am Rande: Patrick (der auch im 2. Ausbildungsjahr ist) und Steffi aus dem Azubi-Blog waren beide in meiner Bewerbungsrunde.

Als ich endlich meinen Namen hörte, atmete ich einmal tief durch und dann ging’s wirklich los.
Ihr beginnt mit dem klassischen Vorstellungsgespräch mit Frau Heinrich und Herrn Sawkin aus der Personalabteilung. Hier geht es darum, sich gegenseitig kennenzulernen. Ihr müsst euch vorstellen, Fragen beantworten und könnt auch selber Fragen stellen. Eine kleine Mathe-Aufgabe sollte ich lösen, es war eine simple Prozent-Rechenaufgabe. Die Zeit verging wie im Flug. Trotzdem war ich erleichtert, als das Gespräch vorbei war und ich somit den ersten Schritt überstanden hatte.
Nach einer längeren Pause begann die zweite und letzte Phase: die “Vorstellungsrunde“. In dieser sitzt ihr mit allen zehn Bewerbern an einem Tisch und müsst eine Aufgabe im Team lösen. Aber keine Sorge, das sind keine Aufgaben für die man sich vorbereiten muss. Versucht euch gut einzubringen, indem ihr argumentiert , um auf eine gemeinsame Lösung zu kommen. Nachdem ihr fertig seid und auch keine Fragen mehr gestellt wurden, habt ihr es offiziell geschafft!
Mein Vater holte mich ab und wir fuhren erstmal zum nächstgelegenen McDonalds. Mit einem Burger in der rechten Hand erzählte ich ihm, was alles passierte. Dabei hatte ich ein sehr gutes Gefühl. Als wir Zuhause ankamen, merkte ich wie anstrengend das Vorstellungsgespräch war. Im Endeffekt ging das Bewerbungsgespräch aber schneller als erwartet vorüber.

Mein gutes Gefühl bestätigte sich noch am selben Tag, als ich ungefähr 19:00 Uhr von Herrn Sawkin angerufen wurde. Er sagte mir, ich solle mich hinsetzen und teilte mir mit, dass ich gerne die Ausbildung bei der Sparkasse im September beginnen kann. Ich konnte in dem Moment vor lauter Adrenalin meine Gedanken kaum in Worte fassen. Als das Gespräch vorbei war, fing ich aus Freude sofort an zu lachen und war unglaublich erleichtert.

Daraus ergeben sich diese Tipps für euch: 

1. Versuche ruhig zu bleiben

2. Stelle dich selber im Spiegel vor, um es zu üben

3. Informiere dich auf unserer Homepage über die Sparkasse

4. Halte eigene Fragen bereit

5. Bringe dich gut in der Aufgaben-Runde mit ein

Es ist auch wichtig, dass ihr nicht versucht, nicht aufgeregt zu sein, sondern mit der Aufregung gut umzugehen!
Mit diesen Worten kommt mein Beitrag leider auch schon zum Ende. Ich hoffe, er war hilfreich und hat euch gefallen. 

Viel Erfolg beim Vorstellungsgespräch.

Du packst das!😎

Euer Alexis

Kommentar abgeben

Ihre Email wird nicht veröffentlicht. Ihre IP-Adressen wird auf Grundlage des berechtigten Interesses der Sparkasse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO gespeichert werden. Die Speicherung dient als Absicherung für die Sparkasse, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). Required fields are marked *

Check Also

Ohne Geld! – Trotzdem bestellt?!?

Eigentlich war der Tag wie jeder andere: Anmelden am Morgen, Computer anschalten, Wasser holen und im Kalender nachsehen, ...